BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Kreissportbund fordert Öffnung der Bäder, gemeinsame Nutzung und eine finanzielle Unterstützung für die Schwimmausbildung von Kindern

10. 05. 2021

Aktuelle Situation

In den Gemeinden im Landkreis besteht bereits ein Rückstau von ca. 3 Jahren auf den Wartelisten. Bereits vor Corona konnten ca. 59% der Zehnjährigen nicht sicher Schwimmen (Forsa Umfrage von 2017). Hinzu kommen Bäderschließungen, Grundschulen ohne Zugang zu Schwimmbädern und lange Wartezeiten. Durch Corona verschärft sich die Situation. Schwimmbäder sind bereits monatelang geschlossen, Schwimmkurse und Ausbildungen mussten ausfallen. „Zwei Jahrgänge, rund 150.000 Kinder, haben nicht schwimmen gelernt, berichtet Oliver Liersch, Präsident des DLRG-Landesverbands Niedersachsen“ (Quelle NWZ 1.4.2021). Diesen Stau an Nichtschwimmern im Kindesalter müssen wir angehen - jetzt und langfristig! Die Badbetreiber sowie Sportvereine besitzen Hygienekonzepte und passen sich den jeweiligen Verordnungen an und ermöglichen alles, wenn sie denn dürfen.

Unser Anliegen und Ziel – steigende Nichtschwimmerquote reduzieren/Unfallprävention

Unser Anliegen ist es möglichst vielen Kindern ab der 3. Klasse, die sich noch kein Bronze Abzeichen erschwommen haben, eine Wassergewöhnung und Schwimmausbildung zu ermöglichen. Das Erreichen eines Abzeichens ist nicht Ziel des Projektes, sondern die Wassergewöhnung und die allgemeine Schwimmfähigkeit stehen im Vordergrund. Nur durch die Zusammenarbeit der Sportvereine mit den Badbetreibern und einer finanziellen Unterstützung können wir kurzfristig etwas erreichen. Unser gemeinsames Ziel muss es daher sein, möglichst vielen Kindern eine kostengünstige Schwimmausbildung zu ermöglichen sowie die zeitlichen und personellen Ressourcen und die Beckenkapazitäten voll auszuschöpfen. Einen ersten Anfang sollen Schwimmkurse in den Sommerferien bilden. Weitere Angebote außerhalb des Regelbetriebs werden in den nächsten Jahren angestrebt, um noch mehr Kinder unterstützen zu können.

Daraufhin stellte der Kreissportbund Landkreis Oldenburg nun einen schriftlichen Antrag bei allen Gemeinden und dem Landkreis. Konkret fordert der KSB:

  1. Unterstützung zur schnellstmöglichen Öffnung der Schwimmbäder des Landkreises Oldenburg
  2. Unterstützung zur gemeinsamen Nutzung der Becken von Vereinen und Badbetreibern
  3. finanzielle Unterstützung für die Umsetzung (Wasserzeiten, Übungsleitervergütung, Kursgebühren, etc.)

 

Weitere Auskunft erteilt Ihnen gerne Victoria Becker (; 04481 93733 42)

 
Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

26. 06. 2021

 

02. 07. 2021

bis 18. 07. 2021
 

06. 07. 2021

- 17:00 Uhr
 

Vereins-Helden