Link verschicken   Drucken
 

Koordinierungsstelle für Integration im und durch Sport

Integration im und durch Sport

 

Deutschlandweite Trends zeigen, dass der Anteil an Menschen mit Migrationshintergrund steigt.

Diese Tendenz spiegelt sich auch im Landkreis Oldenburg wider.

Aus Erhebungen des Landesamts für Statistik Niedersachsen geht von 2015-2017 eine 3,9 prozentige Steigerung

des Anteils der im Landkreis Oldenburg lebenden Menschen mit Migrationshintergrund hervor

(vgl. Landesamt für Statistik Niedersachsen, 2018). Ziel einer gelungenen Integration ist es,

Menschen mit verschiedenen kulturellen und sozialen Hintergründen,

eine gleichberechtigte Teilnahme und Teilhabe in unserer Gesellschaft zu ermöglichen.

Die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in die Sportregion wird zukünftig eine zentrale Rolle spielen.

 

Sport als integrative Maßnahme
 

Sport bietet ein enormes integratives Potential, da universelle Regeln gelten und Werte wie Respekt,

Toleranz und Akzeptanz vermittelt werden.

Menschen aus unterschiedlichen Herkunftsländern finden zusammen um gemeinsam Sport zu treiben,

wobei soziale Distanzen abgebaut und neue Freundschaften entstehen können.

Darüber hinaus öffnet Integration vielfältige Möglichkeiten, wie den Erwerb neuer Sportarten und Trends,

sowie die Gewinnung von aktiven Mitgliedern und ehrenamtlichen Helfern.

Trotz der vielen Potentiale stehen Sportvereine und –verbände besonderen Herausforderungen gegenüber.

Aus diesem Grund bietet die „Koordinierungsstelle Integration im und durch Sport“ den Vereinen ab 2019 Beratungsleistungen an.

 

Ihre Ansprechpartnerin:

 

Mareike Appel

Mail:

Tel.: 04481-93733-42

 

Tätigkeitsbereich:

  • Beratung zum Thema "Integration im und durch Sport"
  • Initiierung von neuen zielgruppenspezifischen Sportangeboten, Veranstaltungen und sonstigen Einzelmaßnahmen (Beschaffung von Sportbekleidung, außersportliche Angebote etc.)
  • Unterstützung bei der Beantragung von Fördermitteln
  • Kontaktaufbau zu weiteren Akteuren im Themenfeld Integration und Soziales
  • Umsetzung von Qualifizierungsmaßnahmen und Maßnahmen zur Kompetenzerweiterung

Richtlinie zur Förderung der Integration im und durch Sport

Ziel der Richtlinie zur Förderung der Integration im und durch Sport ist es, Menschen mit Migrationshintergrund und/oder

sozialer Benachteiligung in die deutsche Vereinslandschaft einzubeziehen.

Für Sportvereine können Kosten für Sportkleidung, Equipment, Übungsleiterhonorare, Übersetzungsarbeiten,

Fahrtkosten etc. entstehen. Fördermöglichkeiten des LandesSportbund Niedersachsen (LSB) finden Sie auf folgender Website:

https://www.lsb-niedersachsen.de/lsb-themen/lsb-sportentwicklung/richtlinien-sportentwicklung/se-richtlinie-integration/

 

Quellen:

Landesamt für Statistik Niedersachsen (2018). Themenbereich: Haushalte und Familien, Mikrozensus und freiwillige Haushaltsbefragungen - Tabellen Mikrozensus - Regionaldaten, [online]

https://www.statistik.niedersachsen.de/themenbereiche/haushalte/themenbereich-haushalte-und-familien-mikrozensus-und-freiwillige-haushaltsbefragungen---tabellen-mikrozensus-150088.html [19.02.2019].


 
Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

14.11.2019 - 18:30 Uhr
 
22.11.2019 - 19:24 Uhr
 
23.11.2019 - 09:00 Uhr
 

Vereins-Helden